50 Jahre Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit - Rubin

Hans-Wolfgang Rubin

Hans-Wolfgang Rubin
Hans-Wolfgang Rubin
* 12. Dezember 1912, Essen
+ 10. November 1986

Der langjährige Bundesschatzmeister der FDP und Manager war 12 Jahre lang Vorstandsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung. Als Mitbegründer und Herausgeber der Zeitschrift „liberal“ hatte er mit dem Artikel „Stunde der Wahrheit“ eine Wende in der Deutschlandpolitik eingeleitet und die neue Ostpolitik der sozialliberalen Koalition mit vorgedacht.

Lebenslauf

1939 - 1978 Arbeit in Unternehmen der Schwerindustrie, später als Manager und Vorstandsmitglied

Mitglied des Düsseldorfer Industrieclubs

Politik

1945 Mitbegründer der FDP in Essen

1950 - 1956Landesschatzmeister der FDP-Nordrhein-Westfalen

1951 - 1974Bundesschatzmeister

1951 - 1980Mitglied des FDP-Bundesvorstandes

1959 - Mitbegründer und Herausgeber der Zeitschrift "liberal"

Stiftung

1958 - 1961Mitglied des Vorstandes der Friedrich-Naumann-Stiftung

1961 - 1970Mitglied des Kuratoriums der Friedrich-Naumann-Stiftung

1969 - 1970Stellvertretender Vorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung

1970 - 1982Vorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung

1982 - 1986Ehrenvorsitzender des Vorstandes der Friedrich-Naumann-Stiftung

Ehrung (u.a.)

Theodor-Heuss-Preis für die Einleitung der neuen Ostpolitik der FDP

Portal Liberal | Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit | Virtuelle Akademie | Politik für die Freiheit | Impressum