50 Jahre Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit - Scheel

Walter Scheel

Walter Scheel
Walter Scheel
* 8. Juli 1919, Solingen

Der FDP-Ehrenvorsitzende und ehemalige Bundespräsident stand dem Stiftungskuratorium von 1979 an elf Jahre vor. In diese Zeit fiel auch die organisatorische und räumliche Trennung von Stiftung und Partei. Als einer der Architekten der neuen Ostpolitik erlebte Scheel den Mauerfall noch als Vorsitzender des Kuratoriums.

Lebenslauf

1945 - 1953 Geschäftsführungen in Industrie und Verbänden

1953 - 1958 selbständiger Wirtschaftsberater

1958 - 1961 Geschäftsführer Intermarket, eines Marktforschungsinstitutes

1961 - 1966 Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit

1969 - 1974 Vizekanzler und Außenminister der Regierung Brandt

1974 - 1979 Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland

Politik

1946 Eintritt in die nordrhein-westfälische FDP

1953 - 1974Mitglied des Deutschen Bundestages

1956 - 1961Mitglied des Europäischen Parlamentes

1968 - 1974Parteivorsitzender der FDP

Stiftung

1967 - 1974 Stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums der Friedrich-Naumann-Stiftung

1979 - 1990Vorsitzender des Kuratoriums der Friedrich-Naumann-Stiftung

Ehrungen (u.a.)

Theodor-Heuss-Preis

Karlspreis

Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Sprache und Dichtung

Ehrenpräsident des Netzwerks Europäische Bewegung Deutschland

Ehrenvorsitzender des Kuratoriums Plan International

Ehrenpräsident der Deutsch-Britischen-Gesellschaft

Schirmherr der Darul-Aman-Stiftung

Ehrenbürger von Solingen, Bonn, Berlin Düsseldorf und Kranichfeld

Ehrendoktor der Universität Georgetown (USA), Universität Maryland (USA), Auckland (Neuseeland), Bristol (United Kingdom) und Heidelberg

Ehrenvorsitzender der FDP

Ehrenvorsitzender des Kuratoriums der Friedrich-Naumann-Stiftung


Portal Liberal | Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit | Virtuelle Akademie | Politik für die Freiheit | Impressum