50 Jahre Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit - Bangemann

Martin Bangemann

Otto Graf Lamsdorff
Martin Bangemann
* 15. November 1934, Wanzleben

Der vielsprachige ehemalige Bundesminister, EU-Kommissar und FDP-Bundesvorsitzender war sechs Jahre lang Vorsitzender des Kuratoriums der liberalen Stiftung. In seine Zeit fiel vor allem der Wandel Osteuropas vom Sozialismus zur Demokratie. Die Stiftung unterstützte in nahezu allen Ländern Osteuropas und natürlich auch in den neuen Ländern Initiativen und Organisationen – mit dem Ziel das zarte Pflänzchen Demokratie und marktwirtschaftliche Reformen zu stärken.

Lebenslauf

1962 Beendigung des Studiums der Rechtswissenschaften mit Promotion

1965 Anwaltszulassung

2000 - 2001 Vorstandsmitglied des spanischen Telefon-Konzerns Telefonica

2001 -Beratertätigigkeit für die eigene Firma MB Consultants

Politik

1963 Eintritt in die FDP

1969 Wahl zum stellvertretenden baden-württembergischen Landesvorsitzenden

1972 - 1980 Abgeordneter des Deutschen Bundestages

1973 - 1985 Mitglied des Europäische Parlamentes

1974 - 1978 Landesvorsitzender der FDP Baden-Württemberg

1974 - 1975 Generalsekretär der FDP

1979 - Einzug ins das Europaparlament

1985 - 1988 Bundesvorsitzender der FDP

1985 - 1988 Bundeswirtschaftsminister

1989 - 1999 EU-Kommissar für "Binnenmarkt", ab 1994 für "Industriepolitik"

Stiftung

1972 - 1975 Mitglied des Kuratoriums der Friedrich-Naumann-Stiftung

1975 - 1976 Stellvertretender Vorstandvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung

1976 - 1998 Mitglied des Kuratoriums der Friedrich-Naumann-Stiftung

1990 - 1996 Kuratoriumsvorsitzender der Friedrich-Naumann-Stiftung


Portal Liberal | Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit | Virtuelle Akademie | Politik für die Freiheit | Impressum