50 Jahre Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit Chronik


Reisen Sie auf dem Zeitstrahl - Jahr für Jahr

Chronik der Stiftung - 50 Jahre in 5 Jahrzehnten


Schule der Freiheit - die Stunde des Bundespräsidenten

1958-1968: Das Jahrzehnt des Aufbruchs

Disput statt Kundgebung
Disput statt Kundgebung
"Schule der Freiheit" oder "Gralshüter des Liberalismus" titelten je nach politischer Gesinnung die bundesdeutschen Zeitungen über die erste öffentliche Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung am 14. November 1958.
weiter


Vordenker für einen modernen Liberalismus

1969-1978: Das Jahrzehnt des Wandels

Annäherung statt Kalter Krieg
Annäherung statt Kalter Krieg
An den politischen Umwälzungen der 70er Jahre hatte die Stiftung Anteil: Ihr Vorsitzender Hans Wolfgang Rubin hatte mit dem Artikel "Mut zur Wahrheit" in der hauseigenen Zeitschrift "liberal" die Diskussion über eine neue Ost- und Deutschlandpolitik in der FDP entscheidend geprägt.
weiter

Spannung von Trennung und Wandel

1979-1988: Das Jahrzehnt der Selbstfindung

Westbindung statt Anti-Amerika
Westbindung statt Anti-Amerikanismus
Anfang der 80er Jahre gerieten die politischen Stiftungen im Rahmen der Debatte um die Parteienfinanzierung insgesamt in die Diskussion. Die Stiftung betonte nun auch nach außen noch stärker den schon von Friedrich Naumann übernommen Grundsatz, keine "Parteischule, sondern eine liberale Staatsbürgerschule zu sein".
weiter


Die Renaissance des Liberalismus

1989-1998: Das Jahrzehnt der Freiheitsbewegungen

Freiheit statt Sozialismus
Freiheit statt Sozialismus
Im Juni 1989 eröffnete der Vorsitzende des Vorstandes der Stiftung Wolfgang Mischnick ein Stiftungsbüro in Ungarn. Wenige Monate später fiel die Mauer in Berlin. Die Stiftung reagierte schnell auf den Wandel: 1990 wurden Büros in Warschau und Prag eröffnet, es folgten im Jahresabstand Büros in Tallinn, Moskau, Bratislava, Ljubljana und Riga. Mit Seminaren, Beratungen und Publikationen unterstützte die Stiftung den Aufbau liberaler Parteien und machte ihre Partner fit für die Marktwirtschaft.
weiter

Themenschwerpunkte - Focus auf die Freiheit

1999-2008: Das Jahrzehnt der Neuausrichtung

Modern statt altmodisch
Modern statt altmodisch
Seit Anfang der achtziger Jahre arbeitet die Stiftung nach Schwerpunkten, die der jeweilige Vorstand beschließt und die verbindliche Vorgaben für Seminare und Publikationen weltweit sind. Bei allen Themenschwerpunkten standen und stehen die Freiheit des Einzelnen und Fragen einer freien Gesellschaft im Mittelpunkt.
weiter


URL dieser Seite: http://50jahre.freiheit.org/wcsite.php?wc_b=3847&wc_lkm=495